Mittwoch, 26. Juni 2013

MMM # 9: Dreierlei oder Norma-Jean, Mayflower und Dark Chocolate

Heute gibt es bei mir nichts Spektakuläres zu sehen, aber immerhin: alle drei Teile sind selbstgenäht.


Letzte Woche habe ich mir einen Jeansrock nach dem Schnitt Norma aus der Ottobre genäht. Diesmal eine Nummer kleiner als meinen Besprechungsrock und ich habe schon wieder das Gefühl, der Rock könnte in der Taille enger sein. Diesmal habe ich noch Nahttaschen eingearbeitet.

Die Bluse ist ein Resultat meines familienfreien Pfingstwochenendes, die ich schon mal hier beim Blümchenmonat Mai gezeigt habe.

Die Jacke ist das Modell Dark Chocolate aus der aktuellen Ottobre.
Vernäht habe ich einen dunkelblauen Romanit von derart grottiger Qualität, das ich die Bezugsquelle nicht öffentlich nennen möchte. Der Stoff ist sehr labberig, zu labberig für die Jacke, was mir auch bewusst war, und er pillt wie die Hölle. Die Jacke ist trotzdem ein Lieblingsteil geworden, so ne Art Überzieh-Cardigan,  wobei ich beim nächsten Mal an der Passform noch das ein oder andere verändern würde. Da ich in den Stoff keine Knopflöcher nähen konnte, habe ich mich dafür entschieden, die Knöpfe nur aufzunähen und von unten mit kleinen Druckknöpfen zu arbeiten.

Apropos Knöpfe:

Sind die nicht hübsch? Da mir farblich passende blaue Knöpfe dann doch zu eintönig waren, habe ich diese 4 verschiedenen handgemachten Polymerknöpfe aus meiner Knopfkiste verwendet. Die Knöpfe habe ich mal auf einem Kunsthandwerkermarkt gekauft und ich finde, dass sie der Jacke noch den Extra-Pfiff geben.

Meike ist heute die Gastgeberin der letzten Me-Made-Parade vor der Sommerpause.

Kommentare:

  1. Sehr hübsches Outfit, der Jacke sieht man die schlechte Stoffqualität gar nicht an!
    Tja, der Sommer 2013, alle brauchen was warmes über den leichten Stoffen :-)steht dir alles sehr gut.
    liebe Grüsse
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. ein schönes stimmiges Outfit, gefällt mir gut.

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schönes Outfit, die Knöpfe sind wirklich süß. Für das Pilling-Problem kann übrigens wärmstens einen Fusselrasierer empfehlen, eine wunderbare Erfindung! So kann man die Fusselei wenigstens ein wenig eindämmen.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Alltagskleidung.
    Ich habe auch festgestellt, dass Jeansstoff beim Tragen gerne noch nachgibt. Dein "Labberjäckchen" erinnert mich daran, dass ich den Ottobre-Cardigan auch noch aus Romanit nähen wollte. Finde ich gar nicht schlecht, wenn der Cardigan weicher fällt, dadurch wirkt er schön lässig. Über das Pilling würde ich mich aber auch sehr ärgern.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr schönes Outift! Schade mit dem schlechten Stoff für die Jacke. Deine Bluse gefällt mir sehr, ich will am liebsten auch so eine. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Superschickes selbstgenähtes Komplettoutfit!
    Die Knöpfe sind wirklich schön!
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Mensch auch ein "näh-frischer" Jeansrock. Schick. Natürlich auch in Kombination mit dem restlichen Outfit.
    Coole Schuhe.

    lg Elke

    AntwortenLöschen
  8. Oft motiviert mich gerade das Unspektakuläre, so wie dein Jeansrock.
    Der steht bei mir immer noch auf der 'To do Liste'.
    Die Knöpfe finde ich toll, schöne Idee.
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen