Samstag, 13. Juli 2013

Bombshell-Swimsuit-Sew-Along: Zug um Zug, Bahn um Bahn

Heute muss ich mich sehr kurz fassen, da wir mitten in der angefangenen Renovierung des Erdgeschosses unseres Hauses stecken. Ätzend!!!

Ich war in den beiden letzten Tagen einigermaßen fleißig.





Das fertige Rückenteil ist noch nicht alles. Hätte ich mich nicht so saudoof beim Nähen des Rückenteils angestellt, hätte ich heute fertig sein können.  Ja, ja: hätte, hätte, Fahrradkette.

Ich habe tatsächlich die beiden Rückenteile falsch zusammengenäht, habe die Crotchnaht verstürzen wollen und habe es geschafft, das ganze zweimal auf verschiedene Arten falsch zusammen zu nähen und habe nun kurzer Hand auf die Verstürzung verzichtet, da ich froh bin, wenn ich es auf die einfache Art zusammengenäht bekomme.

Mittlerweile habe ich auch noch das vordere Futterteil genäht und mit dem rückwärtigen Teil verbunden. Die Beingummis sind teilweise eingenäht. Das Vorderteil ist auch schon am Ausschnitt und an den Seiten gerafft. Ich muss mir jetzt noch klar werden, ob und wie ich mir mehr Support einbauen möchte und dann kann alles zusammengefügt werden. Ich hatte mir Cups zum einnähen bestellt, von denen ich jedoch nicht angetan bin. Jetzt habe ich in meiner BH-Schublade gewühlt und zwei nicht sehr geliebte Exemplare gefunden, die ich opfern könnte. Das Problem ist, der hellere ist aus Spitze, die sich abzeichnen würde, der mit den glatten Schalen (wirklich perfekte Passform zum dem Bombshell-Badeanzug) ist dunkelblau. Ob das geht? Bei meinem schönen Himbeerrot? Was meint ihr?

Katharina hat schon ihr erstes Modell fertig und ich bin einfach nur begeistert, wie schön der Badeanzug aussieht! Wenn das nicht motiviert?


Kommentare:

  1. Oh schön! Du hast trotz Rückschlägen schon ganz schön was geschafft! Bei den dunkelblauen Cups wäre ich vorsichtig, wenn der Badeanzug nass wird, kann man die sicher durchscheinen sehen! Hauptsache bis zum Advent, äh Urlaub istmalles fertig :-)
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Oh Respekt für dein Durchhaltevermögen, solche Vernähaktionen kenne ich auch und dann muss meine Umwelt meist etwas in Deckung gehen....;-)
    Die Farbe ist super, mit den Cups sehe ich es allerdings wie Tina und wäre mit dunkelblau etwas vorsichtig...
    (@Tina: im Advent gehe ich übrigens gerne schwimmen, ich liebe Thermalbäder ;-)
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Der wird mit Sicherheit schön . Mit den dunkelblauen Cups wär ich auch vorsichtig . Hast Du noch ein Stück Stoff übrig ? Das würd ich dann mal nass machen und den BH drunter halten . Meine MogelCups lass ich beim ersten Versuch mal weg . Ist mir zu kompliziert . Ich muss das Ding erst einmal genäht haben , um dann klarer zu sehen
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht doch schon toll aus!
    Vielleicht könntest du die Cups zum Oberstoff hin noch mit einer Lage Futter bedecken, damit es nicht durchscheint?
    Bin gespannt zu sehen, ob der Badeanzug mit Cups anders wirkt. Ich habe keine eingenäht, bisher.
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Na, immerhin hast du es schon bis hier geschafft. Ich werde morgen ausgeschlafen, konzentriert und gut gelaunt an die Arbeit gehen, habe jetzt endlich Urlaub!
    Deine Farbe ist sooooo toll!

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  6. oh neee Blogger hat meinen Kommentar gefressen...bei Strickprinzessin kann ich gar nicht kommentieren :o(
    Weiter so!!! Die Farbe macht die viele Arbeit allemal wett.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen