Sonntag, 1. September 2013

Jodelstricken 1: Der Einstieg

Servus, Grüzi und Hallo!

Heute startet die nächste Runde unserer Jodelstrickereien. Nach den Heidis des Frühjahrs, ist es wieder an der Zeit für zünftiges Strickwerk.

Ich habe mich heuer für dieses entzückende Jankerl entschieden:

Und da ich mich dezent unter Druck gesetzt gefühlt habe von einigen Äußerungen in diversen Blogs, dass schon angestrickt wurde, habe ich gestern abend wenigstens mal die Maschenprobe gestrickt.

Die Farbe ist jeansblau, hat jedoch einen Touch ins lavendelfarbene.

Zur Zeit stricke ich nämlich noch an meinem ersten Strickrock und ich habe Hemmungen mehrere Sachen gleichzeitig zu stricken, da ich dann Angst habe, zwei Ufos zu produzieren....Aber was soll`s?

Ich freue mich auf unsere Tour durch die Wand mit unserer versierten Bergführerin Susa. Vielen Dank liebe Susa für die tolle Idee!



Kommentare:

  1. jo, mei, schee. und zwei strickwerke gleichzeitig sind doch so gut wie nix, ich hab da schon von ganz anderen zahlen munkeln hören...

    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
  2. Das Jackenmodell ist jedenfalls ziemlich schön, das hatte ich vor knapp zwei Jahren gestrickt (kennst du sicher schon: http://nahtzugabe.blogspot.de/2012/11/fast-eine-trachtenstrickjacke-drops-123.html). Ich fand schon damals, dass die Jacke ein bißchen wie eine Trachtenjacke wirkt, aber seither habe ich sie wirklich sehr oft angezogen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Jacke ist wirklich schön. Das bestärkt mich nochmal in meiner Modellwahl.

      LG Luzie

      Löschen
  3. Hach schön, das Jäckchen habe ich auch schon gestrickt, auch aus der Nepal.
    Falls Du sie zum ersten Mal verstrickst: nach dem Waschen wird sie zwar wunderbar weich, aber auch weiter und irgendwie labbriger! Es empfiehlt sich also eine ordentliche Fadenspannung.

    Nix für ungut.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Danke für Deinen Tip! Die Maschenprobe stimmte ganz exakt bei mir, aber ich weiß auch, dass ich eine eher lockere Strickerin bin. Jetzt überlege ich, ob ich lieber ne halbe Nadelstärke weniger nehmen soll.

      LG Luzie

      Löschen
  4. lustig, dass so viele mit der Drops Wolle stricken.
    Die Labberigkeit von Nepal kann ich bestätigen und als bekennende Schnell und Lockerstrickerin würde ich die Maschenprobe mit kleineren Nadeln empfehlen.
    Viel Erfolg.
    lg Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Nein, das werden bestimmt keine zwei UFOs, das werden zwei tolle, fertige Strickteile. Vielleicht kann man die dann auch miteinander kombinieren?

    AntwortenLöschen
  6. Zwei Sachen gleichzeitig!!!!???????!!!!!
    Nur!!!!!!!!!!!!

    Absolut keine UFO-Gefahr.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Farbe hast Du gewählt. Die Jacke gefällt mir sehr gut und ich bin gespannt aufs Ergebnis.
    LG vom Garnkistlein

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich eine schöne Jacke. Ich kenne Constanzes Modell und finde diese sehr schön. Das mit den Ufos, bei mehreren angefangenen Projekten kenn ich auch. Ich will meine Projekte auch erst fertigstellen, bevor ich loslege.
    Viele Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  9. Ein sehr schönes Modell hast Du Dir ausgesucht! Und die Ausschnittlösung ist perfekt für Deine Hemdblusenkleider.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  10. Mit der Jacke habe ich auch schon geliebäugelt, nachde ich sie bei Frau Nahtzugabe gesehen hatte. Schönes Modell! Und die Farbe passt auf meinem Bildschirm perfekt zu Deinem Bloghintergrund...
    Liebe Grüße, Bele

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann mich nur anschließen - schönes Modell.
    Hatte ich ja auch schon mal angestrickt...
    Vielleicht mache ich nochmal einen Versuch - in einer schönen Farbe ;-)

    Lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen