Sonntag, 3. November 2013

Kostüm-Sew-Along: Finale.....

....das war wohl nichts.

Ich habe nicht nur ein Kostüm, sondern auch noch einen Hosenanzug genäht. Mit dem Ergebnis bin ich überhaupt nicht zufrieden. Das Kostüm bzw. den Hosenanzug habe ich bewusst sehr klassisch genäht, da ich dieses Basic für geschäftliche Termine benötige.





Mit der Jacke bin ich total unzufrieden. Die Passform ist schlecht, d.h. an sich habe ich sie gut angepasst, aber mir ist das alles zuviel Stoff auf der Vorderseite. Von hinten betrachtet ist sie gar nicht so schlecht und offen getragen auch besser als geschlossen, aber nicht gut.

Der Rock ist nach einem Simplicity Schnitt entstanden und ist mir von Anfang an zu groß geraten. Da ich dem Schnitt eh skeptisch gegenüber stehe, habe ich auf aufwendige Maßnahmen verzichtet und ihn quick&dirty enger genäht. Jetzt ist er wieder zu weit...aber das ist eine andere Geschichte.

Die Hose ist die sogenannte Zigarettenhose von Schnittvision. Diese Hose saß perfekt. Ich musste nur eine Hohlkreuzanpassung vornehmen, sonst prima. Jetzt ist sie mir auch zu weit, da ich im letzten Monat knapp 5kg abgenommen habe. Das ist sehr erfreulich, gibt meinen Klamotten jedoch den Todesstoss bevor ich sie überhaupt getragen habe.

Trotz des eher ernüchternden Ergebnisses, war der Sew-Along für mich eine tolle Sache. Ich habe wieder ein paar Dinge über das Nähen und auch über Schnittvorlieben von mir gelernt. Den Stoff für das nächste Kostüm - nach ganz anderem Schnitt - habe ich letzten Sonntag mit Nähfreundin C. auf dem Stoffmarkt besorgt. Da geht noch was!

Meine Kinder haben mich übrigens beide verstört angeguckt und gefragt, ob ich heute arbeiten gehe...Nein, erst morgen wieder!

Vielen Dank an Catherine für das Hosten des Sew-Alongs! Die anderen Ergebnisse kann man sich hier im Me-Made-Mittwoch Blog anschauen.

Kommentare:

  1. Ach schade, dass du nicht zufrieden bist. Gerade die ersten Fotos finde ich sehr schön, obwohl mir die Veränderung an dir direkt aufgefallen ist.
    Jetzt bin ich auf dein nächtes Kostüm gespannt.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. So blöd, also nicht die 5 kg weniger aber schade das der Anzug zu groß ist. Auf den Fotos sieht er sehr schick aus.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Ach schade, dass das nicht so hundertprozentig geklappt hat. Die Passform der Jacke finde ich von hinten übrigens super - da ist doch nicht eine einzige Falte. Kannst du ja schon mal als Erfolg verbuchen. Von vorne sehe ich das auch so, dass da irgendwie zu viel Stoff ist, wobei der Kelchkragen im Verhältnis irgendwie zu klein wirkt - woran auch immer das liegt. Naja, du siehst es ja sportlich und nach dem Kostüm ist vor dem Kostüm oder so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach genau, zur Hälfte ist die Jacke gut. Ich vermute, dass es durch die Vergrößerung um eine Größe zu diesem Ungleichgewicht vorne gekommen ist.

      LG Luzie

      Löschen
  4. Hallo,
    naja, ich hoffe jetzt mal nicht, dass die 5kg davon kommen, dass du vor lauter Näherei nicht zum Essen gekommen bist :-)
    Das wäre schlecht, du solltest nämlich jetzt gleich wirklich super motiviert weitermachen und das absolut perfekte Traumkostüm nähen!!!
    Den Rock finde ich übrigens sehr schön und würde ihn nochmal enger machen, Hose und Jacke sind aber wahrscheinlich schwieriger - da machst du lieber schnell was neues :-)
    LG, C.

    AntwortenLöschen
  5. *lach* Essen geht bei mir immer!
    Und Du hast Recht: alles neu macht der November.

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Ich finds ziemlich gut. Auch den Hosenanzug gefällt mir total gut an Dir. Schade dass es jetzt etwas zu groß ist, Rock könnte man enger machen, aber Hose und Jackett??? Die Weite im Jackett liegt vielleicht auch am Schnitt selbst, weil ich die Jacke hinten auch ganz gut finde.
    Aber jetzt heißts weitermachen! Ich hoffe noch auf ganz viele Kostüme von Dir!!! Bis bald, liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen
  7. Hm, ich könnte mir vorstellen, dass du es nach drei Monaten aus dem Schrank ziehst und plötzlich gar nicht mehr so schlecht findest - mir gefällt es eigentlich ganz gut, vor allem der Rock sieht gut aus!

    AntwortenLöschen
  8. Ich sehe das wie Catherine, denn ich finde das alles eigentlich ziemlich gut und dich zu kritisch. Ich kenne das, ich bin ja genauso mäkelig mit mir, auch wenn ich weiß, dass ich manchmal quick und dirty arbeite und damit auch weiß, woran manches liegt. Und trotzdem, es sind tolle Sachen, die sonst niemand hat und auch bei Kaufklamotten passt doch nicht alles.

    Ich habe heute das Kleid aus dem Jeansjersey an, dass ich, seit dem ich es beim MMM gezeigt habe, ignoriert habe und plötzlich liebe ich es. Also häng die Sachen weg, starte den nächste Versuch und hole sie irgendwann wieder raus. Dann wird bestimmt alles gut!

    AntwortenLöschen
  9. das sieht gut aus! Mit der Jacke habe ich aber auch meine Schwierigkeiten - vorn ist einfach zu viel Stoff. Das liegt am Schnitt, nicht an uns!

    AntwortenLöschen
  10. Och manno,schade, dass Du nicht zufrieden bist :-(
    Denn auch ich finde, Du hast ein schönes Ensemble genäht.
    Aber beim Zweiten wird alles besser! Bestimmt.

    Lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde deine Ergebnisse auch gar nicht schlecht. Rock enger machen? Die Hose aber bitte auch. Die sieht toll aus. Ich würde die Sachen noch nicht entsorgen. Sie hätten eine zweite Chance verdient.

    LG, Bronte

    AntwortenLöschen