Montag, 3. Februar 2014

Monatsrückblick Januar 2014

Die Idee einen monatlichen Rückblick zu halten, finde ich sehr gut. Wie man sieht, bin ich jetzt schon im nächsten Monat gelandet...da brauche ich mit Wochenrückblicken gar nicht erst anfangen.

Das Highlight im Januar war ohne Wenn und Aber die AnNÄHerung in Bielefeld. Hier habe ich schon darüber berichtet.

Da mein reguläres Nähkränzchen ausfallen musste (meine Samstage waren ausgefüllt mit Renovierungshilfe bei meiner Schwester und einem Kindergeburtstag), hat es mich umso mehr gefreut, dass ich in anderer Runde zum kollektiven Nähen gekommen bin, auch wenn das Ergebnis direkt in die Mülltonne gewandert ist.

Genäht habe ich bei der AnNÄHerung ein Ashland Kleid und einen Rock. Zu Hause habe ich dann nur noch ein Langarmshirt für meine Tochter und eines für mich zustande gebracht.

Gestrickt habe ich meine erste Miette und einen Schal und eine Mütze für meine Tochter.

Krank gewesen bin ich eine Woche und hatte dann eine Woche lang im Anschluss meinen Großen krank zu Hause.
Während ich krank war, hatte ich überhaupt keine Lust zum Nähen, habe aber meine Nähpläne für Frühling/Sommer versucht in Storyboards festzuhalten. Ob ich die mal zeigen werde, weiss ich noch nicht...


Gelesen habe ich den ersten Teil von George R.R. Martins Geschichte von Eis und Feuer "Die Herren von Winterfell" und reingelesen habe ich in Guido Maria Kretschmers Buch "Anziehungskraft" (na ja).

Außerdem haben wir den Geburtstag meiner Tochter gefeiert, was in einen wahren Backmarathon ausgeartet ist...zwei Kuchen für die Schule, Muffins und Kuchen für den Kindergeburtstag und zwei Kuchen für den Geburtstagskaffee mit der Familie *uff*.



Und: ich habe das erste Mal beim Butterick-Sale in den USA eingekauft. Heute kam die Post, yeah!

1 Kommentar:

  1. Hört sich so an, als ob du so schnell keinen Kuchen mehr backen magst :-)
    Und lesenderweise hast du mich überholt...
    LG; C.

    AntwortenLöschen