Mittwoch, 16. April 2014

Eine kleine Shirt-Parade

Nach dem überaus gelungenen Stoffmarktbesuch Ende März, für den ich mir einfach nur vorgenommen habe "alles zu kaufen, was mir gefällt" (ich habe es ziemlich in die Tat umgesetzt), habe ich als erstes Notwendigkeiten in Angriff genommen.

Ich musste sehr viele T-Shirts aus meinem Schrank aussortieren, weil sie es einfach hinter sich hatten. Auch alle meine selbstgenähten Shirts, mit denen ich 2011 wieder ins Nähen eingestiegen bin...das tat schon ein wenig weh, aber was nützt es?

Ich habe nach meinem sehr modifizierten und angepassten Fanö-Grundschnitt das marine-weiß geringelte Shirt und das Loveboat-Shirt (dazu gleich mehr) genäht. Das hellblau-weiß geringelte Shirt mit der Knopfleiste ist der Schnitt Onion 5038, bei dem ich beim nächsten Mal die Brustnaht nach unten verlegen muss, d.h. das Shirt muss oben rum verlängert werden. Das mittleblaue Viskosejersey-Shirt ist das Shirt 103 aus der Burda 05/2011, das ich auch schon mal genäht hatte.

Diesmal bin ich die Shirt-Aktion einigermaßen planvoll angegangen: ich habe mir zu jedem Stoff, den passenden Schnitt rausgelegt, kopiert und auf den Stapel gelegt. Dann habe ich ein Shirt nach dem anderen "weggenäht", was ja, wenn man weiß, was man nähen will, auch relativ schnell erledigt ist. Zur Belohnung für meine Fleißarbeit habe ich dann ein Kleid genäht...

Nochmal zu dem Loveboat: ich war sehr skeptisch, ob dieser Stoff das Richtige für mich ist. Als meine Kinder den Stoff gesehen haben, haben sie unabhängig voneinander gedacht, dass ich daraus etwas für meinen 2 1/2 jährigen Neffen nähen möchte. Ich habe aber die ganze Zeit ein Bild und ein Lied im Kopf, das mich zu diesem Stoff und Shirt inspiriert hat, nämlich dieses

                          
Macht das nicht Sommerlaune?

Kommentare:

  1. Wow 4 neue Shirts, dass hätte ich auch gerne. Schön sind die geworden und wäre mein Netz nicht so lahm, könnte ich auch was zu dem Song sagen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Toll, so viele Shirts!! Das mit dem Stapelweise zuschneiden werde ich demnächst auch mal probieren... Vielleicht kommen meine Jerseys dann ja auch mal vor die Tür :-)
    Und zum Sommer: Ich hätte gerne einen richtigen, echten, heissen Sommer. mit echtem Eis und Meer und Strand... :-)) (das Outfit inspiriert allerdings tatsächlich!)
    LG, C.

    AntwortenLöschen