Samstag, 31. Mai 2014

MeMadeMay2014 Tag 24-31

24.05.2014                             Heute war ich mit Sport und den Vorbereitungen für die morgige 
                                               Geburtstagsfeier meines Mannes beschäftigt und habe tatsächlich nichts
                                               Selbstgenähtes angehabt.

25.05.2014                            Bei schönem Wetter habe ich heute ein geblümtes Jerseykleid nach einem
                                              Knip-Schnitt angehabt. Und wenn eine SD-Karte in der Kamera gelegen
                                              hätte, hätte ich Euch auch das Foto zeigen können.

26. und 27.05.2014                Ich bin migränekrank und habe keine Lust dazu, mir Gedanken über meine 
                                              Kleiderwahl oder Fotos zu machen.

 28.05.2014

Heute geht es zwar besser, aber immer noch nicht gut.
Ich habe ein Fanö-T-Shirt aus helllavendelfabenem Ribjersey von S+S an. Als kleines Feature habe ich eine weiße Paspel eingenäht.
 29.05.2014

Heute haben wir Gäste und ich habe mich mit einem ungeliebten Kleid aufgehübscht. Es ist das Jurk 27, das ich lange sehr angeschmachet habe. Wir haben es beim Kölner Nähtreff alle 4 genäht und keine von uns mag ihr Kleid. Meines war schätzungsweise noch am häufigsten im Einsatz, so 3-4 Mal.
Ich habe das Kleid aus einem schweren Romanitjersey genäht, was dem Kleid die nötige Festigkeit gibt. Allerdings sind der warme Stoff und der große Ausschnitt irgendwie kontraproduktiv.
 30.05.2014

Mir ist kalt und ich habe meinen Jeans-Römö mit einem Langarmshirt nach dem Schnitt Onion 5038 (?) kombiniert. Darunter trage ich noch Top und Leggins...brr. Diese Kombi fällt in den Bereich der einmaligen Versuche und wird so wohl nicht wiederholt werden.
31.05.2014

Heute war ich mit meiner Mutter auf dem Stoffmarkt bummeln, nach dem ich Sie daraufhingewiesen habe, dass ich den Satz: "Kind, wann willst Du das denn alles nähen?" nicht hören möchte, wenn das nicht unser letzter gemeinsamer Marktbesuch gewesen sein soll.....sie war tapfer und hat es nicht gesagt!

Ich trage meine Lieblingsbluse und fühle mich wohl, außerdem habe ich heute den ersten Tag seit Montag keine Kopfschmerzen mehr, yeah!









Und jetzt ist der Mai und diese Aktion (endlich) vorbei. Diese Fotomacherei nervt mich ziemlich. Ich muss in den nächsten Tagen nochmal in Ruhe mein Resümee ziehen, was mir diese Challenge gebracht hat. Auf jeden Fall habe ich eine Menge neue Pläne. Stay tuned!




Freitag, 23. Mai 2014

MeMadeMay2014 Tag 21-23

 21.05.2014

Premiere für mein Tiramisu-Dress. Ich bin sehr unzufrieden!
Das Oberteil habe ich vorab verlängert (Ihr wisst schon: die Schwerkraft!), habe es aber zu gut gemeint. Das Oberteil ist nun zu lang und dadurch das Taillenband zu weit unten, alles bäh!

Mittlerweile ist das Kleid wieder teilweise aufgetrennt und ich bin dabei es zu verbessern und hoffentlich nicht zu verschlimmern. Drückt mir die Daumen.
 22.05.2014

Hollyburn-Skirt und meine Vögelchen Shirtbluse nach einem abgenommenen Schnitt von einer Kaufbluse....

Mal ehrlich: das ist doch irgendwie nicht das Wahre...
 Später habe ich den Rock gegen die Capri-Jeans getauscht, da ich dem Garten ein bisschen Zuwendung habe zuteil werden lassen...

Ich finde die Bluse besser über der Hose als im Rock. Der Stoff ist wirklich ein Kracher und wunderbar duftig-luftig.
 23.05.2014

Heute ist beim MeMadeMay das Motto "Polka Dot Parade", da passt doch meine relativ neue Bluse.

Sie ist nach dem gleichen Schnitt aus der Stitched by you, wie meine Blümchenbluse genäht. Ich bin ja eher noch ein "Paspel-Baby" und habe mich mal an gepaspelten Schulterpassen und Kragen versucht. Den Saum habe ich mit einer weißen Zackenlitze verstürzt.

Die Bluse finde ich super mit Jeans. Bevor ich sie durch stundenlanges am Schreibtisch sitzen verknittert habe, sah sie auch besser aus...


Am 21. war ich übrigens beim Friseur und habe endlich wieder einen gepflegten Haarschnitt, yeah! Es gibt nichts ätzenderes als von fast raspelkurzem Fransenschnitt das Deckhaar wachsen zu lassen...aber jetzt ist schon mal besser.

Im Moment bin ich echt ziemlich unsicher, wo die Reise kleidungstechnisch hingeht. Vielleicht trage ich gerade die falschen Röcke und Kleider, aber irgendwie gefalle ich mir in Hosen besser.

Dienstag, 20. Mai 2014

MeMadeMay2014 Tag 17-20

 17.05.2014

Zeit für sommerlichere Kleidung, yeah!

Rock: Norma aus der Ottobre, genäht aus Jeans
T-Shirt: Burda 103 05/2011 aus dunkelblauem Viskosejersey.
 18.05.2014

Da guckt Ihr aber, oder? So zeige ich mich normalerweise nicht auf meinem Blog, aber jeder Tag zählt.

Heute haben wir eine Wanderung gemacht und ich trage eine Kauf-Wanderhose (hier ist noch eine Eigenproduktion geplant) und ein China-T-Shirt von der Schnittquelle. Mit dem Schnitt bin ich megaunzufrieden. Ich habe schon unglaublich viel enger genäht, sogar ein Gummiband in den vorderen Ausschnitt eingenäht und trotzdem klafft das Mistding auf....
 19.05.2014

Heute geht es auf Geschäftsreise nach Frankfurt und ich habe eines meiner Lieblingsoutfits an.

Heute habe ich mich bewusst für die "brave" Bluse entschieden (winke winke zu Frau Drehumdiebolzeningenieur).

 20.05.2014

Ein schnelles Selfie vor dem Spiegel in der Hotelhalle...sorry für die Qualität.

Rock: Kellerfaltenrock aus meiner Lieblings-Baukasten-Knip vom Januar 2011, genäht aus Baumwollleinen von Stoff und Stil.

T-Shirt: Onion 5038, genäht aus hellblau-weiß geringeltem Baumwolljersey.








Und weil unsere Wanderung von Sonntag im bergischen Land an der Dhünn entlang wirklich landschaftlich sehr schön war, zeige ich Euch noch ein paar Fotos. Wasser und Grün wirken auf mich immer unglaublich beruhigend und entspannend. Meine Kinder waren natürlich mit den Füssen drin im Wasser, quasi eine kleine Kneipp-Kur, denn das Wasser war echt a.....kalt!

 




Freitag, 16. Mai 2014

MeMadeMay2014 Tag 15+16

Entzückend!!! Fragt nicht, was ich gemacht habe, aber mein ganzer Post ist weg und ich muss alles nochmal neu schreiben......*UÄHHH*!!!

 15.05.2014

Nach einem ätzenden Bürotag; habe heute den ganzen Tag eine dunkelblaue Strickjacke angehabt, weil es so kalt war.

Rock: Norma von hier.
Bluse: Burda 102-02/2011

Die Bluse ziehe ich sehr selten an, vermutlich wegen der ungewohnten Silhouette. Ich glaube, sie gefällt mir besser mit einer schmalen Hose kombiniert.

16.05.2014

Heute ist Me-Made-May2014 Mottotag "Too pretty to wear pants".

Das Kleid ist eine Mischung aus dem 2011er Lemmingschnitt Simplicity 3673 und einem Knip-Kleid. Bei dem Simplicityschnitt hat mir das Oberteil nicht gut gestanden; U-Boot-Ausschnitt ist nichts für mich. Das Rockteil mit den vielen Abnähern mag ich aber sehr, also habe ich ein einfaches Oberteil von einem Knipkleid drangebastelt.

Die Farbe lavendel mag ich sehr. Lavendel ist eine meiner Lieblingspflanzen. Trotzdem mag ich das Kleid nicht gerne anziehen und weiß noch nicht so recht warum eigentlich...Ich glaube, es ist mir zu mädchenhaft, denn wenn ich eine Jeansjacke drüberziehe gefällt es mir sofort besser.

Mittwoch, 14. Mai 2014

MMM #22 und MeMadeMay Tag14: Hollyburn Skirt, Bluse Stitched by you, Miette

Yeah! Heute scheint die Sonne. Ob mein gestriger Wunsch an das Universum erhört wurde...?

 Heute zeige ich zum ersten Mal meinen Hollyburn-Rock von Sewaholic, der schon eine Weile fertig ist. Ich finde den Rock toll! Die Konstruktion der Taschen ist ein Hammer.

Für mich ist es allerdings noch ungewohnt: a) einen weiten Rock zu tragen, b) einen taillenhohen Rock zu tragen und c) das Oberteil in den Rock zu stecken.

Aber egal: probieren geht über studieren und dazu dient mir ja auch meine MMMay-Teilnahme: herausfinden, was mir steht und was ich mag.

Die Bluse ist eines meiner Lieblingsstücke. Ich habe sie hier schon einmal gezeigt und mittlerweile nochmal in anderer Kombination genäht.








Und da es trotz Sonnenschein, noch ein wenig kühl ist, muss mich meine Miette noch etwas wärmen.
 Das Beste kommt zum Schluß:

Schon toll, wie schön der Rock schwingt!

Die anderen Me-Mades findet Ihr auf dem MMM-Blog, den heute Wiebke im Ozelotkleid anführt.

Dienstag, 13. Mai 2014

MeMadeMay2014 Tag 12+13

12.05.2014

Boah, wie mich das Wetter annervt...ich weiß schon gar nicht mehr, was ich anziehen soll. Also habe ich es heute mal mit Sommerkleid über Hose und Langarmshirt probiert....gefällt mir aber nicht für mich.

Das Kleid ist ein Hemdblusenkleid aus der Burda, das ich hier schon mal gezeigt habe.
13.05.2014

Hose: Ottobre Classic Flare 02/2013
Shirt: Ottobre 05/2013

Es hat heute den ganzen Tag gegossen...Liebes Universum, ich wollte nur mal sagen: Danke, es reicht jetzt. Unsere Regenfässer für den Garten sind jetzt wieder voll. Bitte kein Nachschub mehr. Danke!

Sonntag, 11. Mai 2014

MeMadeMay2014 Tag 10+11

 10.05.2014

Draußen herrscht superusseliges Ätzwetter! Ich habe heute sogar die Stiefel aus dem Sommerlager reaktiviert...
Heute habe ich Nähkränzchen, deshalb habe ich mich überhaupt "angezogen". Wenn ich nicht vor die Tür "gemusst" hätte, würde ich heute den Tag in Leggins und Kuschel-Hoodie verbringen.

Kleid: Simplicity 2404 amazing fit, genäht aus staubblauem Feincord von Stoff und Stil.  Das Kleid ist ein Dauerbrenner und geht irgendwie immer, wenn sonst nichts geht.
 Und da es mir, beim still sitzen und nähen gerne mal kalt wird, habe ich auch noch meine erste Miette drübergezogen. Diese Miette habe ich aus grauer Nepal von Drops gestrickt; die zweite Miette habe ich gerade auf den Nadeln.
 11.05.2014

Ich trage ein Jerseykleid aus der Knip, welches ich eigentlich auch nur zu Hause trage, da es für mich doch mehr Nachthemd- als Kleidcharakter hat.

Und da ich im Moment echt viel friere, gibt es bei Bedarf noch die Schnittvision-Wickeljacke dazu.

Freitag, 9. Mai 2014

MeMadeMay2014 Tag 8+9


08.05.2014

Bürotag und spontanes Stoffshoppen mit Tina (ich sag nur "Vögelchen")

Hose: Ottobre 02/2013 Classic Flare
T-Shirt: Fanö von Schnittreif
Strickjacke: Leftbank Cardigan
09.05.2014

Home-Office und ich frage mich immer noch, wo der Frühling hin ist...war ja klar: ich habe gerade die Winter- gegen die Sommergarderobe getauscht.

Hose: Ottobre 02/2013 Sleek and modern (2 Nummern zu groß genäht. Die Hose muss eigentlich superslim sitzen)
Tunika: Burda 01/2013 Mod. 133A

Obwohl ich die Tunika schon krass verändert habe, sehe ich immer noch etwas schwanger darin aus; nicht gerade das vorteilhafteste Kleidungsstück in meinem Schrank.

Mittwoch, 7. Mai 2014

MMM #21 und MeMadeMay Tag 7: Wickelstrickjacke nach Schnittvision

Frühling? FRÜÜÜÜHLING? Wo bist Du denn geblieben??? Heute ist es so kalt, dass ich mich für Jeans, Langarmshirt und Stiefeletten entschieden habe.

Das einzig selbstgemachte am heutigen Outfit ist die Wickelstrickjacke, die ich nach einem Schnitt von Schnittvision (Look 5?) aus dunkellila Strickstoff genäht habe. Ich mag so Wickeldinger sehr gerne und habe eigentlich schon die ganze Zeit vor, mir mindestens noch so eine zu nähen...na ja, beim Plan ist es bisher geblieben.

Meike ist heute Gastgeberin auf dem Me-Made-Mittwoch-Blog und sieht eindeutig mehr nach Frühling aus.
Und da ich auch beim MMMay2014 mitmache, habe ich mich kurzerhand - obwohl völlig unspektakulär noch beim MeMadeMittwoch eingefunden.

Dienstag, 6. Mai 2014

MeMadeMay2014 Tag 5+6


05.05.2014

Montags ist bei mir meistens so ein bisschen Hausfrauentag angesagt und dann noch etwas Home-Office. Daher heute mein Joggingbuxen-Kleid. Und da es morgens noch ganz schön kalt war: mit Leggins. 

Kleid: Ashland Dress von Sewliberated, genäht aus Jeansstretch.
 06.05.2014

Heute war ich im Büro, jedoch ohne "ernste Besprechungstermine", so dass ich meine süsse, brave Bluse anziehen konnte. Kombiniert mit dem Besprechungsrock.

Bluse: Knipmode 08/2012, genäht aus Dandelion Love mit weißen Akzenten.
Rock: Norma aus der Ottobre, genäht aus Viskose-Gabardine von Stoffe Tetik und verziert mit einem Webband aus der Dandelion-Love-Serie.
Und heute kam auch endlich wieder mein Himmelfahrtsmantel vom letzten Jahr wieder zum Einsatz; immer noch große Liebe.

Mantel: Ottobre Modell 19 aus Heft 05/2008 genäht aus Stretch Twill in himbeerrot von Stoff und Stil.. Die Farbe ist in echt rosaroter und geht nicht ins orange.

Spot auf meine Schuhe: Das sind Original 70er Schuhe aus Leder, die ich für einen Euro bei Ebay geschossen habe. Hammer, oder?

Sonntag, 4. Mai 2014

MeMadeMay14 Tag 3+4


03.05.2014

Rock: Norma aus der Ottobre, genäht aus einem Jeansstoff mit Nahttaschen.

Shirt: abgewandelter Grundschnitt nach Fanö von Schnittreif, genäht aus dem Loveboat-Jersey (für nicht Bürotage ist das doch o.k., oder?).

Und weil es gestern im Schatten bzw durch den Wind ganz schön kühl war, noch mit Leggins und teilweise dunkelblauer Kaufstrickjacke kombiniert.








04.05.2014

Heute im Frau-Knopf-Kleid von hier. Ich mag den Schnitt sehr, merke aber dass der Stoff nicht meiner ist...irgendwie ist der mir zu düster für mich. Oder vielleicht liegt es auch an der Jahreszeit und das Kleid ist mehr was für Herbst/Winter.

Freitag, 2. Mai 2014

MeMadeMay14 Tag 1+2



01.05.2014

Feiertag, im Garten stricken, Radtour mit der Familie, schön relaxed.

Rock: Römö von Schnittreif mit Nahttaschen.
Shirt: Onion 5038 aus weißem Ribjersey von S+S
02.05.2014

Homeoffice, kühles, trübes Wetter draußen...

Hose: Sleek and modern* aus der Ottobre 02/2013
Tunika: Pintuck Tunika aus der Ottobre 05/2010 (?)
Langarmshirt: gekauft


*In meinem nächsten Leben werde ich Namensgeber für Ottobremodelle. Da ist noch Luft nach oben....

Donnerstag, 1. Mai 2014

Stoffwechsel: Mein Nähsteckbrief

Frau Siebenhundertsachen brachte die Idee eines Stoffwichtelns auf. Bei dem Namen "Wichteln" stellen sich mir die Nackenhaare auf, denn Wichteln fand ich immer ätzend. Hier ist das aber gaaaaanz anders! Und deshalb heißt das hier auch nicht Wichteln, sondern Stoffwechsel.

Heute veröffentlicht jede Teilnehmerin ihren Nähsteckbrief, damit ihre Stoffgeberin sich ein konkreteres Bild über den passenden Stoff machen kann.


Mein Nähsteckbrief

Was nähst du am liebsten für dich?

Generell nähe ich alles gerne. Oberteile, Kleider und Röcke sind jedoch meine Favoriten.

Und wenn wir kurz mal vor allem an Oberteile und Röcke denken, was würdest du da gern nähen? Hast du schon etwas vor Augen?

Blusen und Shirts brauche (ja wirklich!) ich noch einige und hier bin ich immer auf der Suche nach schönen Schnitten. Sehr gerne möchte ich mir einen gepaspelten Rock, gerne auch geknöpft nähen, am liebsten in Rot mit weißen Paspeln (auf Lottie Katzkowskis Pinterestboard habe ich mich verliebt). Ich habe gerade irgendwie so eine maritime Phase.

Die Glaubensfrage: Webstoff oder Jersey? Oder doch beides?

BEIDES! Webstoff verarbeite ich lieber, aber Jersey ist einfach superbequem. 

Welches Material vernähst du am liebsten (z.B. Viskose, Baumwolle, Wolle, …) – gegen was hast du eine (starke) Abneigung?

Webstoffe sind mir zur Verarbeitung am liebsten. Ich nähe nicht gerne Sachen, die im schrägen Fadenlauf zugeschnitten werden müssen. Flutsch- und Chiffonstoffe, sowie Pannesamt mag ich nicht. 
Polyester und Co. finde ich als Zugabe im Stoff o.k., aber nie zu 100%.
Zuletzt habe ich einen Funktionsstoff für meine Minorujacke vernäht und das fand ich auch nicht so doll. 


Was sind deine Lieblingsfarben, welche stehen dir gut? Welche gehen gar nicht?

Ich bin ein klassischer Sommertyp, d.h. mir stehen alle kalten Farben, die jedoch nicht zu "rein" sein dürfen. Meine neutralen Farben sind dunkelblau und grau. Blau in allen Schattierungen (bis auf Royalblau), ein kühles Rot, Beerentöne, verwaschene Aqua-Petroltöne, rosenholz, gräuliche Lilatöne stehen mir sehr gut (auch pink und rosa kann ich gut tragen, bin hier jedoch eher zurückhaltend).
Was gar nicht geht, sind alle warmen Farben, sowie harte Farben wie schwarz, weiß, knallblau, knallgrün etc. In Brauntönen sehe ich aus, als wäre ich sterbenskrank.  
Kühle Pastelltöne stehen mir zwar, aber die mag ich höchstens als Oberteil.

Welche Muster magst du? Groß oder klein? Blumen, Streifen, Punkte? Oder sind Muster vielleicht gar nicht so deins?

Ich mag schöne Musterstoffe sehr gerne, aber die sind schwer zu finden. Ein Muster muss mich irgendwie "anspringen" (ja ich weiß, das ist nicht sehr hilfreich).  Ich habe gerne Streifen (bei Shirts) und Punkte oder kleinere grafische Muster. Eine ausgeprägte Schwäche habe ich für Paisleymuster, habe aber noch nie einen in "meinen" Farben gefunden.
Blumenmuster mag ich am liebsten als kleine Blumen, wobei mich auch diese russischen Kopftuch-Muster mit den knalligen Rosen ansprechen (vielleicht für einen Rock).

Absolutes No-Go: Animalprints! 

Ich habe mal ein Foto meiner Stoffe gemacht, die auf die Verarbeitung zu Frühlings-/Sommerkleidung warten; vielleicht ist das auch hilfreich.


Was sind die Kleidungsstücke, die dir (in letzter Zeit) in deinen Augen am besten gelungen sind? (Bitte mit Link oder Foto) Sind welche dabei, die du vor allem wegen ihres Stoffes magst?





Mein bisheriger Favorit aus 2014 ist mein Bielefeld-Kleid und das liegt  zum großen Teil an dem Stoff. Es ist ein sehr stretchiger dunkler Jeansstoff. Das Kleid lässt sich supertoll mit allem möglichem kombinieren, knittert nicht und ist bequem wie eine Jogging-Bux.
















Ein anderes Lieblingsteil ist mein Bluse vom letztjährigen Blümchen-Monat-Mai. Das Modell ist aus der Stitched by you. Ich mag den Schnitt, aber die Farben des Stoffes machen mich immer wieder glücklich, wenn ich die Bluse sehe. In der Bluse sehe ich immer frisch und gesund aus, egal wieviel ich geschlafen habe.






 Ach ja, und mein Loveboat-T-Shirt macht mir gute Laune. Ich bin aber eigentlich überhaupt kein Fan von "Modestoffen" und Joanas, Shellys und Co. (Ihr wisst was ich so meine, oder?).

Wieviel Stoff verbrauchst du ca. für einen Rock, ein Oberteil, ein Kleid? 

Für einen Rock brauche ich etwa 1,5m. Für den Hollyburn von Sewaholic habe ich aber z.B. sogar 2m gebraucht. Für ein kurzärmliges T-Shirt brauche ich einen Meter Jersey für eine Bluse mit kurzen Armen 1,5m, mit langen Armen 2m. Für ein Kleid brauche ich durchschnittlich 2,5m Stoff. 

Gibt es sonst noch etwas, das dich als Näh-/Stofftyp in deinen Augen ausmacht?

Ich lege großen Wert auf gute Stoffe. In das Nähen der Kleidung stecke ich viel Zeit und Mühe bzw. Liebe und ich möchte meine Kleider möglichst lange tragen. Das geht aber m.M.n. nur, wenn die Stoffe von guter (nicht teurer!) Qualität sind. Ein Stoff muss gut waschbar sein und ich will mich nicht totbügeln müssen.

Grundsätzlich möchte ich eine gut kombinierbare aber nicht langweilige Basisgarderobe. Es macht mir aber auch Spaß mal ganz andere Sachen zu nähen. Ich experimentiere gerne mal und bin Stoffen gegenüber generell erst mal aufgeschlossen.

Meiner Stoffgeberin möchte ich Mut machen, mutig zu sein. Ich probiere gerne aus. Das Wichtigste für mich ist eigentlich, dass die Farben in mein Beuteschema passen, alles andere wird sich dann ergeben. 


Ich hoffe, das mein Steckbref hilfreich ist, denke aber auch, dass mein Blog viel von dem zeigt, was ich so mag. Ich bin sehr gespannt auf die anderen Steckbriefe und freue mich sehr, dass es jetzt losgeht! Die anderen Steckbriefe werden hier gesammelt.

Euch allen einen schönen 1. Mai.