Sonntag, 8. Juni 2014

Badenixen-Sew-Along #1

Diesen Sewalong wollte ich eigentlich auslassen, denn ich habe im Moment soviele Pläne was meine Oberbekleidung betrifft, dass ich mir meine Nähzeit gut einteilen muss.

Aber erstens hat der Bombshell-Sew-Along letztes Jahr so großen Spaß gemacht und zweitens ist mein Bombshell leider zu groß geraten und hat die praktische Prüfung nicht überstanden. Was heißt jetzt praktische Prüfung? Der Badeanzug hat schlichtweg zuviel Stoff und zieht beim Nasswerden krass gen Boden, d.h. der ganze Stoff hängt unschön runter (kann natürlich auch an der zu großen Größe und dem falsch gewählten Futter liegen). Auf der Leine hat der Bombshell dann immer noch 48 Stunden gebraucht um zu trocknen...Da ich nur einen Kauf-Tankini habe, brauche ich also definitiv noch einen weiteren Tankini/Bikini.

Erst habe ich überlegt, die Hose vom Bombshell zu nähen und dazu passend ein Bikini-Oberteil. Ich glaube aber, dass diese Verteilung (sehr großes Höschen mit relativ gesehen kleinem Oberteil) für mich nicht besonders vorteilhaft ist und so werde ich - wie viele andere auch! - die Kombination Rimini/Riccione aus der Ottobre 02/2011 nähen.





Ich habe meinen Stoff und das Zubehör bei Wien2002 bestellt. Bei Sewy gefallen mir die Stoffe zwar besser, aber wie Lotti schon schreibt, sie sind auch ne Ecke teurer. Beim Bombshell habe ich Stoff bei Sewy bestellt (und ich trauere dem herrlichen Himbeerrot noch hinterher) und mich hinterher geärgert, dass ich direkt teuer bestellt habe für den ersten Versuch. Diesmal werde ich es andersherum anfangen. Wenn der Tankini gut wird, spricht ja nichts gegen einen weiteren in Himbeerrot.

Ich werde das Oberteil höchstwahrscheinlich nicht füttern. Bei meinem Kauf-Tankini ist auch nur das BH-Teil gefüttert und so werde ich es hier auch halten. Da ich noch keine Bestätigungsmail von Wien2002 bekommen habe, werde ich direkt noch etwas mehr Stoff bestellen, denn dann kann ich mir beide Höschen nähen und ausprobieren, welches mir besser an mir gefällt bzw. kann nach dem Schwimmen notfalls auch mal wechseln.

Ach, und noch was: sollte eine von Euch überlegen, Cups einzunähen, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass es welche sind, die für Bademode geeignet sind und keinen ausrangierten BH benutzen. Ratet mal, woher ich das weiß....

Ich bin sehr froh, dass sich Lotti zu diesem Sewalong hat überreden lassen. Vielen Dank! Die Pläne aller anderen Nixen kann man hier sehen.




Kommentare:

  1. Der Tankini scheint ja sehr gefragt zu sein beim Sew-Along.
    Beim ersten Versuch lieber günstigere Stoffe zu bestellen, ist sicher sinnvoll. Ich werde dann auch mal bei Wien 2002 schauen. Und danke für den Tipp mit den Cups; ich hatte schon mit dem Gedanken gespielt, einen alten BH zu zersäbeln.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sewy hat die cups und hier steht auch dabei, dass sie für Bademode gedacht sind. Bei meinem Neckholder-Kauf-Bikini hab ich herausnehmbare und MIT macht der definitiv eine bessere Figur und besseren Stand. Daher werde ich die zumindest für die Neckholder Variante die ich plane auch verwenden. LG, Mel

      Löschen
  2. Oh, du bist ja schon Profi! Dein Bombshell sieht echt toll aus, schade, dass er wohl besser trocken bleiben muss (wobei ich auch schon froh wäre, einen tragbaren Tankini z. Sonnen zu produzieren). glg Petra

    AntwortenLöschen
  3. So auf der Wiese liegend sieht der wirklich toll aus. Es schadet ja nichts, mehr als ein Modell zu nähen. Der stoff lässt sich ja sicher wieder besorgen.
    Den Tankini finde ich ja auch echt schick.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es auch wunderbar, daß wir den sozusagen gemeinsam nähen. Ich werde das untere Oberteil definitiv nicht doppeln. Das ist dann ja wie ein Panzer. Und auch kein Futter einnähen. Beim oberen Oberteil habe ich beim Zuschnitt eben überlegt, ein extra Teil zu machen, oder muß ich das innen auch einkräuseln?? Vermutlich, der Inhalt muß ja wohin. mh.
    Ich werde hören, lesen.
    Wie weit bist du mit deinen Pfingstnähplänen gekommen?
    lg monika

    AntwortenLöschen
  5. Also, so wie ich das verstehe wird nur das innere Oberteil eingekräuselt und dann mit dem äußeren Oberteil verstürzt. Das wird bei mir auch der einzig gedoppelte Bereich, da hier ein bisschen mehr Stabilität willkommen ist. Das untere Oberteil will ich auch nur einfach verarbeiten, manchmal lernt man ja aus seinen Erfahrungen ;-)
    Die Pfingstnäherei läuft gut. Da mache ich noch einen Post zu. Heute Nachmittag kommt die Bande wieder...

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Der Tankini ist ja die Badebekleidung überhaupt, wenn man dem Bikini entwachsen ist. Ich habe drei und liebe sie alle. Das Modell aus der Ottobre ist toll und ich bin sehr gespannt auf die Erfahrungen beim Bademode nähen, weil ewig werden meine Teile auch nicht halten.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Bin sehr gespannt auf Deinen Tankini . Vielleicht überredet ihr mich doch noch dazu ?!?
    Übrigens finde ich auch , dass das untere Oberteil auf jeden Fall flatterhaft , also nicht gedoppelt sein sollte
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe noch eine Frage zu den Cups. Ich habe in Deinem alten Beitrag vom Bombshell-Sew-Along gelesen, wie Du Deinen BH eingenäht hast. Würdest Du das mit den Cups auch so machen oder wie? Und warum genau würdest Du keinen BH mehr nehmen? Was ist der Unterschied zwischen den Cups und dem BH? Hattest Du keine geformten Körbchen genommen? Es wäre super, wenn Du mir meine Fragen beantworten könntest, da ich noch überlege, wie ich es machen will.
    Oder braucht der Bombshell keine Körbchen???

    Liebe Grüße von einer ratsuchenden
    mei

    AntwortenLöschen
  9. Ich würde Dich gern noch etwas fragen zu den Cups. Was genau ist der Unterschied zwischen Deinem eingenähten BH aus dem Bombshell-Sew-Along und den jetzt präferierten Cups? Und warum würdest Du keinen BH mehr einnähen? Würdest du die Cups ähnlich einnähen, wie damals den BH?

    Ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich obenrum noch etwas einnähe oder braucht der Bombshell das nicht? Meine anderen Badeanzüge haben auch keine geformten Körbchen. ...???

    Liebe Grüße von einer ratsuchenden
    mei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Unterschied zwischen den Cups und dem BH besteht darin, dass bei dem Bh die Cups von Aussenstoff und Futter eingeschlossen sind und dadurch natürlich schwerer werden, wenn sie nass werden und ewig zum trocknen brauchen.
      Einfache Cupschalen würde ich nach ähnlichem Prinzip einnähen, also zwischen Aussen- und Futterstoff.
      Ob man die Cups wirklich braucht, ist so ne Frage. Ich fühle mich mit ein bisschen Unterstützung wohler, fand den Bombshell aber, nachdem ich den BH Wieder rausgetrennt hatte, auch o.k. Bei dem jetzigen Tankini habe ich auch auf Cups verzichtet und es ist o.k.
      Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen, ansonsten frag ruhig.
      LG Luzie

      Löschen