Dienstag, 3. Juni 2014

Eine Ladung Sommerkleider

Meine gar nicht mehr so kleine Kleine ist seit dem letzten Sommer so gewachsen, dass ihr kein einziges Sommerkleid mehr passt. Nachschub muss also her!

Als erstes war ein gelbes Kleid gewünscht.

Es ist der Schnitt Oda von Farbenmix. Die Armausschnitte sind mit Schrägband eingefasst und die Passe habe ich aus türkisgrundigem Eulenstoff genäht, der so fest ist, dass ich keine Vlieseline brauchte.

Als zweites Kleid war mal wieder eine Elodie fällig. Obwohl sie es mittlerweile eher "cool" mag, ist Elodie mit dem Mega-Drehrock immer noch ein Hit. Genäht habe ich das Kleid aus Jersey und musste dabei feststellen, dass ein Jersey-Coupon mittlerweile für das Kleid nicht mehr ausreicht. So am Bügel hängt es etwas "traurig", aber wer den Schnitt kennt, weiß, welches Volumen sich in dem Rock verbirgt.

Das erstmal letzte Kleid ist eine sehr schnell genähte Whitney aus Jersey geworden. Das Kleid hat einen Ringerrücken, den meine Tochter ganz besonders toll findet.





Es liegen noch einige Stoffe für meine Tochter hier und wollen verarbeitet werden, aber.....erstmal bin ich jetzt dran. Ich habe einige Pläne und wenn alles gut geht ein familienfreies Pfingstwochenende vor mir, an dem ich - egal was für ein tolles Wetter sein wird - nur nähen will. Meine Tochter ist leider seit dem Wochenende krank und ich hoffe, dass sie morgen wieder fit ist, sonst ist Essig mit familienfrei.


1 Kommentar:

  1. Sehr schöne Sachen hast du da, ich hoffe die Tochter hat sich gefreut - ich hatte irgendwie gar nicht mehr auf dem Radar, dass du den Vespa Stoff auch hast. So einen ähnlichen Schnitt habe ich dafür auch ausgesucht, allerdings mit kurzen Ärmeln...
    LG, C.

    AntwortenLöschen