Montag, 9. Juni 2014

Werkschau

So, meine lieben Leserinnen: vielen Dank für Eure lieben Wünsche und Kommentare zu meinen Plänen.
Und schon ist das lang ersehnte Pfingstwochenende wieder fast vorbei. Ich war sehr fleißig und habe meine Pläne weitestgehend umgesetzt.



Als erstes habe ich das Maxima-Kleid 105 aus der Mai-Beilage der Knip genäht. Der Coupon hat super gereicht, da ich das Taillenband und die Oberteilfütterung mit einem dunkelblauen BW-Viskose-Stoff genäht habe. Das Kleid ist komplett gefüttert und ich finde es ganz schön edel. Das wäre was für die Konfirmation meines Sohnes im nächsten Jahr (Quatsch, dafür nähe ich mir selbstverständlich was Neues!). Das Oberteil passt super und musste nicht angepasst werden, lediglich das Taillenband könnte einen Tick höher sitzen, scheinbar habe ich einen unterhalb des Brustpunktes *haha* kürzeren Oberkörper als die Standardfigur. Der Rock ist so ein bisschen tulpig geschnitten, auch mal was anderes. Tragefotos folgen natürlich, auch von allen anderen Sachen...





Nach dem aufwendigen ersten Kleid habe ich das Jerseykleid (Jurk 29 aus der Mai-Knip) genäht. Das ging ratzfatz. Hier habe ich das Oberteil um 2cm verlängert, da ich die Naht sonst auf der Brust gehabt hätte. Was ich nicht bedacht habe ist, wie krass der dünne Muster-Jersey aufträgt. Ich hatte ja eher die Hoffnung, dass der unruhige Stoff das Auge nicht "verweilen" lässt...ähem, hat nicht so hingehauen. Ist aber egal, das Kleid ist prima für Garten, Home-Office und Urlaub geeignet.









Dann habe ich mir den Rock 109 aus der Maxima-Beilage genäht. Der Rock passt sehr gut und ich habe lediglich die Seiten etwas begradigt, weil ich lieber einen geraden engen Rock haben wollte. Hier habe ich auf die Fütterung verzichtet, da dieser Rock für mich ein Experiment auf der Suche nach der idealen Rockform für mich ist. Der Stoff ist einer meiner ältesten gewesen. Es ist ein mit einem Paisleymuster bedruckter Stretch-Twill, der sich für diese Art Rock sehr gut eignet.








Zu guter Letzt habe ich noch an der Oberteilschwäche gearbeitet (ich habe glaube ich mehr eine Rockschwäche, oder?). Der Stoff der mittleren Bluse hat leider nicht für eine Bluse nach dem Robe Bleuet Schnitt gereicht. Ich habe stattdessen den Knipschnitt 102 aus der Knip 08/2012 genommen, nach dem ich schon meine "brave" Bluse genäht habe. Da der Stoff extrem knapp war, habe ich den Saum und die Ärmelsaume mit dunkelblauem Schrägband eingefasst.
Die zwei T-Shirts habe ich so als Lückenfüller genäht, da die Overlock jeweils in der richtigen Farbe eingefädelt war und so einfache T-Shirts lassen sich ja, wenn man einmal den optimalen Schnitt gefunden hat, extrem leicht und schnell runternähen.

Und wer jetzt glaubt, ich hätte nur an der Nähmaschine gesessen, der irrt. Ich habe immer wieder im Liegestuhl im Garten rumgegammelt und gelesen und an meiner Deco-Strickjacke weitergestrickt. Abends war ich meistens so kaputt, dass ich immer vor Mitternacht im Bett war (dabei bin ich eine Nachteule).
Meine Rasselbande wird jetzt jeden Moment hier eintreffen und ich habe noch schnell alle Spuren des Nähchaos beseitigt.

Am Samstag hatte ich übrigens noch eine interessante Unterhaltung mit meiner Nachbarin (auch Working Mum), die nach dem ich meine Familie verabschiedet hatte, meinte, wie toll, dass ich jetzt Zeit hätte alles zu erledigen, was sonst so liegen bleibt...Von mir kam daraufhin nur ein herzhaftes Lachen!

Kommentare:

  1. Meine Herren!
    Wie fleißig! Das freie Wochenende hat sich ja echt gelohnt - was für eine Ausbeute!
    Ich bin begeistert!

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Ha Ha , sehr lustig diese Nachbarin, ich hoffe sie konnte das Lachen einordnen . Eine rundherum gelungene Ausbeute und das Maxima Kleid finde ich besonders schön.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Wow, Du warst ja richtig produktiv. Die Sachen sind schön geworden, vorallem das erste Kleid ist so schön. Das war bestimmt schön, so ein Näh- und Entspannungswochenende bei bestem Wetter. LG

    AntwortenLöschen
  4. Da freue ich mich auf die nächsten MMMs!
    Ich finde die Ausbeute auch sehr beachtlich, das läßt auf gute Planung schließen.
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  5. Da freue ich mich doch auf die Tragefotos!
    Und Du hast ja merkwürdige Nachbarinnen ;)
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  6. Wow, da hast du dir ja ne tolle Kollektion genäht. Gefällt mir alles sehr gut, die Kleider natürlich besonders. Bin auch sehr gespannt auf die Tragefotos. Schön, dass du dir so ein we gegönnt hast. Ich hab sowas Ähnliches am nächsten langen WE vor. Werde aber während des WE garantiert 100 mal meine Nähpläne ändern und nicht so schön nach Plan nähen wie du.
    LG karin

    AntwortenLöschen
  7. Da warst du aber fleißig. Ich freue mich schon auf die Tragefotos. LG Rita

    AntwortenLöschen
  8. Wow - das ist ja mal eine Ausbeute. Ich will auch Tragefotos oder Originale sehen!!
    Vor allem das erste Kleid und der Rock interessieren mich.
    Der Musterjersey vom 2. Kleid ist doch "unserer" vom Herbststoffmarkt, oder?
    LG, C.

    AntwortenLöschen