Dienstag, 15. Juli 2014

Zwischendurch Kleider für die Tochter

Nach den letzten beiden Kleidern für mich (Stoffwechsel und Tiramisu) war es nochmal angesagt, Sommerkleider für meine Tochter zu produzieren.

 Kleid Nr. 1 ist nach dem Schnitt Elodie entstanden, wobei ich durch die Stoffmenge eingeschränkt wurde und die Rockteile etwas entvolumisiert habe (dreht sich immer noch toll). Das Oberteil ist der letzte Rest meines Joggingbuxenkleides. Das Kleid heißt bei uns Wolkenelodie, da der blaue Batikstoff, wie ein Wolkenhimmel aussieht.
Kleid Nr. 2 ist der Schnitt Xenia von Farbenmix. Den Stoff hat sich meine Tochter selbst ausgesucht und ich bin sehr begeistert von ihrer Wahl. Da ich ja jetzt gelernt habe, zu paspeln, hat dieses Kleid lila Paspeln bekommen. Der Saum ist mit lila und die Oberteilkanten mit gelbem Schrägband (lila war aus!) eingefasst.

Jetzt ist sie erstmal mit Kleidern versorgt und ich darf mich wieder ruhigen Gewissens dem egoistischen Nähen widmen. Wir hätten dann aber auch gerne passendes Wetter für die Kleider bitte....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen