Mittwoch, 3. September 2014

Dirndl-Sew-Along Teil 5: Die Bluse

Ups, Teil 4 - der Rock- ist bei mir mangels Zeit ins Wasser gefallen...egal, wir machen mit der Bluse weiter.

Genäht habe ich die Bluse aus dem Burda-Schnitt 7032. Alles andere als eine klassische Dirndlbluse, aber ich nähe ja auch kein klassisches Dirndl.

Der Stoff ist ein hellgrauer Baumwollwebstoff.


Der Unterschied zur normalen Dirndlbluse besteht u.a. in der Länge. Ich mag das sehr gerne so, denn so kann ich die Bluse auch z.B. über einer Jeans tragen.

Den Folienschnitt hatte ich anprobiert, um insbesondere die Ausschnitttiefe zu checken. Bei der Folienprobe war es o.k., aber in echt...ohje! Freier Blick aufs Mittelmeer. Nach einigem Überlegen habe ich der Bluse einen Einsatz verpasst.


Das ist jetzt nicht die Optimallösung, aber so kann ich die Bluse wenigstens anziehen. Den Ausschnitt und den Saum habe ich mit einem Zierstich abgesteppt für den folkloristischen Twist.

Ein sehr schönes Detail der Bluse ist die in kleine Biesen gelegte Armkugel.

Jetzt brauche ich am Wochenende bitte noch gutes Wetter, damit wir schöne Fotos des kompletten Outfits schießen können. Am nächsten Mittwoch ist dann schon das große Finale.

Die Blusen der anderen Dirndlmädels sammelt unsere Gastgeberin Julia auf dem Me-Made-Mittwoch-Blog.




Kommentare:

  1. Ich finde den Einsatz gut, vor allem mit den Zierstichen. Und die Ärmel sind genial!!
    Die Farbe passt auch optimal zu Dir, weiss wäre gar nicht so schön.
    LG; C.

    AntwortenLöschen
  2. Hm ja, Burda und ihre Ausschnitte :-) Dass die da nie mal was dran ändern, tztz.

    Ich bin echt sehr gespannt auf Dein Großstadtdirndl!

    Lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. "Freier Blick aufs Mittelmeer" hahahaha! Super!
    Ich finde den Einsatz ganz wunderbar, viel besser als ein schlichter Ausschnitt.Gefällt mir sehr, deine Bluse.
    LG

    AntwortenLöschen