Samstag, 1. August 2015

Me-Made-Modenschau in Bella Italia

So, Ihr Lieben, wie versprochen kommt jetzt noch der Me-Made-Urlaubsrückblick.

In den Urlaub gestartet bin ich mit meinem ganz neuen Vogue 1027, dass ich schon beim letzten Me Made Mittwoch gezeigt habe.

Am Flughafen Galileo Galilei in Pisa.

Natürlich durften auch meine beiden Ajaccios mit nach Italien. Getragen habe ich jedoch nur eins:
Abends in Bolgheri    
Ebenfalls kam ein leichtes Sommerkleidchen mit, dass ich schon vor 2 Jahren genäht habe. Bei dem Kleid hatte mich immer der relativ hochgeschlossene Ausschnitt und die engen Puffärmelabschlüsse gestört. Dann hat es doch fast zwei Jahre gedauert, bis ich im Juni den Ausschnitt etwas tiefergelegt habe und die Ärmelbündchen einfach aufgemacht habe.
In Volterra
Der absolute Überraschungsliebling und Dauerbrenner, war dann das Kleid, dass ich noch am Tag vor Abflug genäht und in den Koffer gepackt habe.
In Campiglia

In Cecina, der Tochter zu Liebe über den Markt gequält.
Genau, es ist ein Maxikleid. Ich hätte niemals gedacht, dass ich mit meinen 1,65m mal ein Maxikleid tragen würde. Beim ersten Me Made Mittwoch nach der Sommerpause werde ich meinen Liebling genauer vorstellen. Das Tragegefühl ist einfach himmlisch. Locker fliessende Viskose, immer geht ein Lüftchen...

Drei Kleidungsstücke haben sich noch sehr bewährt, von denen ich aber leider keine Fotos habe. Erstens der Tankini, den ich letztes Jahr beim Badenixen-Sew-Along genäht habe. Zweitens eine kurze Hose aus Vichykaro-Baumwolle mit Tunnelzug, die zum Abhängen im Ferienhaus ideal war. Und drittens eine "schicke Joggingbüx", die ich mir aus hellblauer Viskose genäht habe und damit hat die Hose leider eher einen Schlafanzugcharakter. Aber: abends wenn die Mücken schwirren, hat mich diese leichte Hose doch vor so einigen Stichen bewahrt.

Ich habe wiedermal gemerkt, dass ich gut mit wenig Gepäck reisen kann. Bei Sommerwetter brauche ich nicht viel. Das finde ich toll!

Kommentare:

  1. ein kleid schöner als das andere :-)
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Was du eingepackt hast, kann sich sehen lassen-alles hübsche Sommerkleider.
    Im Urlaub verbrauche ich ja immer sehr viel, da ja meist keine Waschmaschine vorhanden ist, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen