Sonntag, 4. Oktober 2015

Winterjacken-Sewalong 2015.2: Stoffauswahl

Mein ausgewählter Stoff, den ich mir noch unter den Nachwirkungen eines Sonnenstiches unmittelbar nach der Rückkehr aus Italien gekauft habe, ist ein dunkelblauer Wollstoff. Die Zusammensetzung ist abenteuerlich: Alpaca, Leinen, Viskose. Der Stoff ist kuschlig, aber eher lockerer gewebt, also keineswegs vergleichbar mit einem Loden oder Wollvelours.

Dazu möchte ich dieses wunderschöne Futter kombinieren. Die Farbe ist in Wirklichkeit eher fuchsia-pink. Es handelt sich um ein wirklich feines, hochwertiges Viskosefutter, welches ich bei Alfatex zu einem Superpreis im Sale ergattern konnte.

Der Schnitt stand ja schon beim letzten Mal fest: Burda Einzelschnitt
Im Moment stehe ich jedoch vor zwei Problemen:

1. Sollte ich sicherheitshalber den kompletten Mantel mit Bügelvlies bebügeln, um den Stoff stabiler zu bekommen und zu erhalten?
2. Packe ich noch eine wärmende Einlage rein?

Auf eine Klimamembran habe ich irgendwie diesmal keine Lust. Ich habe sie schon beim Peppernoot in Kombi mit einem Steppfutter verwendet. Das Rascheln stört mich übrigens kein Stück.
Z. Zt. überlege ich, ob ich mir Thinsulate oder Wollvlies bestellen soll.

Und noch ein klitzekleines "Problem" hat sich aufgetan. Diese Woche habe ich mir den Schnitt Yuzu von Wafflepatterns gekauft, spontane Schockverliebung. Und eigentlich würde ich jetzt viel lieber den Yuzu nähen...aber mein Wollstoff ist dafür eher nicht geeeignet. Ich denke für Yuzu wäre ein etwas standhafterer, festerer Wollstoff vorteilhafter. Außerdem frage ich mich ernsthaft, ob ich noch alle Tassen im Schrank habe, über noch einen Mantel nachzudenken und schon Stoffe zu recherchieren. Wann soll ich das denn alles nähen? 

 Karin führt heute auf dem MMM-Blog durch den zweiten Teil. Dort können wir heute sehen, für welche Schnitte sich entschieden wurde und welche Stoffe verarbeitet werden sollen.

Kommentare:

  1. Leinen und Alpaca, das ist ja wirklich eine wilde Mischung. Bei Mänteln bügele ich immer ziemlich viel Einlage auf, zumindest hinter die obere Hälfte vom Vorderteil, bei Rücken- und Seitenteilen im Schulterbereich und um die Armausschnitte herum, die kompletten Belege, Kragen, Taschenbereich und einen 5 cm breiten Einlagestreifen an alle Säume. Das ist ja ziemlich viel Stoff mit ordentlich Gewicht, daher ist da an vielen Stellen auch viel Zug drauf. Bei deinem Schnitt würde ich wohl die mittleren Vorderteile komplett verstärken, damit die verdeckte Knopfleiste nicht herumleiert. Dafür reicht ganz dünne Einlage, die den Stoff nicht dicker macht, aber einfach etwas zusammenhält.
    Zu den wärmenden Einlagen kann ich leider gar nichtas sagen, da fehlen mir einfach die Erfahrungen. Yuzu gefällt mir auch sehr gut, aber du hast recht, dein stoff passt viel besser zu dem Burdaschnitt.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, über ein wärmendes Zwischenfutter denke ich auch noch nach, wobei ich diesbezüglich keinerlei Erfahrung besitze. Mal schauen.
    Yuzu ist wirklich ein schicker Schnitt, aber ich würde für das Modell auch einen anderen, als deinen vorhandenen Stoff nehmen. Das Burdamodell ist klasse; näh den erst mal und Yuzu kannst du immer noch in den Weihnachtsferien nähen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Träumen muss ja auch erlaubt sein und Yuzu ist ja auch wirklich traumhaft. Das schöne an den Schnittmustern ist doch, dass sie oft außerhalb irgendwelcher Modewellen funktionieren und so kannst du den Mantel auch noch nächstes Jahr nähen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Was für tolle Soffe! Ich liebe deinen Futterstoff! Der ist in Echt bestimmt sogar noch schöner!
    Der Burdaschnitt passt dazu bestimmt perfekt.
    Das mit den Affektkäufen kenne ich, aber ich persönlich würde mir den Yuzu Schnitt auch noch aufheben. Oder halt parallel noch einen zweiten Mantel nähen ;-)
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
  5. Wenn der Stoff wirklich so locker gewebt ist, wie du schreibat, würde ich auch ordentlich Einlage aufbügeln, dann näht er sich auch besser und es zieht nicht so durch. Über eine dünne Membran würde ich ebenfalls nachdenken, wenn er warm sein soll. Wärmender Vlies ist zwar grundsätzlich sehr angenehm, aber es verändert den Schnitt sehr und das würde ich mir bei dem Burdaschnitt überlegen. LG Carola

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöner Stoff zu dem Schnitt! Über Kimamembran denke ich auch noch nach, da mein Mantelstoff auch nicht besonders dick ist. Und was Yuzu angeht...haben wir nicht alle noch unzählige Nähpläne im Kopf? :D

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  7. Wir schließen uns einfach mal ein Wochenende Zusammenhang ein und nähen beide den Yuzo. Mit dem und den dazu gehörenden Bestellfinger hab ich letzte Woche auch gekauft. Er Schnitt ist toll. Aber erst der tolle Burda Mantel. Auf den Stoff bin ich ja gespannt. Woher hast du den?
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Wollstoff ist von stoffe.de
      Die Idee, dass wir uns zum Yuzu-Nähen einschliessen finde ich grandios!
      LG Luzie

      Löschen
  8. Stoff und Schnitt gefallen mir sehr. Besonders der Kragen, da freue ich mich auf Bilder. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  9. Den Stoff und das Futter finde ich gut, hätte ich auch nicht liegengelassen :-) Auch der Schnitt gefällt mir. Die weite Jacke - auch toll, ich glaube, mein nächster Mantel wird auch so ein weiter. Aber muss ja nicht alles sofort sein... LG Judy
    PS: Solche wärmenden Zwischenfutter hab ich noch nicht verwendet.

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne Stoff Futter Kombination. Und ein sichere Bank Schnitt ist einfach viel Wert.
    lg monika

    AntwortenLöschen