Mittwoch, 11. November 2015

Me-Made-Mittwoch 11.11.15: Norma und Ottobre-Shirt

Mein gestriges Büro-Outfit sah so aus:

Der Rock ist nach dem Schnitt Norma aus der Ottobre entstanden. Dieser Schnitt wird zu Recht häufig in der Blogosphäre genäht. Ein Schnitt ohne viel Gedöns, der eigentlich jeder Frau steht.

Dieses Modell habe ich aus einem auberginefarbenen Bouclé genäht. Der Stoff ist in der Verarbeitung wirklich übel. Er franst wie die Hölle und lässt sich nicht trennen. Da der Stoff über eine wirklich schöne Webkante verfügt, habe ich diese mit dem Rollschneider abgeschnitten und als Saumborte verwendet. Da der Stoff zu dick zum verstürzen war, habe ich den Rocksaum nur mit der Overlock versäubert (Fransenalarm s.o.) und die Borte auf die Saumkante angesetzt und mit einem schmal gestellten Zickzack-Stich festgenäht. Der Stich fällt überhaupt nicht auf und ich finde, dass die Borte dem Rock das gewisse Etwas gibt.

Leider ist der Rock doch einen Ticken zu lang geraten. Auf den Fotos habe ich den Bund einmal umgeschlagen; auch nicht gerade eine elegante Lösung. Von unten kürzen geht nicht und auftrennen ist auch sehr problematisch. Ärgerlich, aber vielleicht versuche ich doch den RV raus zu trennen, den Bund abzuschneiden und neu anzusetzen.

Das Shirt bzw. der Pulli den ich trage, ist ebenfalls nach einem Ottobreschnitt entstanden. Es ist der Schnitt für das "gewickelte" Shirt aus der Ottobre 05/2008, nach dem auch schon mein Discokugel-T-Shirt und zwei weitere Oberteile, die es noch nicht in den Blog geschafft haben, entstanden. Der Stoff ist ein sehr feiner, weicher anthrazitfarbener Feinstrick. Der Pulli trägt sich sehr gut und ich finde, dass er ein toller Kombipartner zum Rock ist.

So gekleidet habe ich gestern eine sehr wichtige Besprechung, vor der ich etwas Magengrummeln hatte, erfolgreich bestritten. Meine Deeskalations-Skills waren zum Glück nicht erforderlich (winke winke zu Karin). Meinen Wintermantel habe ich gestern fertig genäht und freue mich jetzt auf das Bloggerinnentreffen am Wochenende in Köln. Evtl. schaffe ich es noch, ein Probekleid für das Weihnachtskleid als Treffenkleid zu nähen. Das wäre toll.

Ebenfalls fertig geworden ist Petras Walkmantel, den sie heute als Gastbloggerin beim
Me-Made-Mittwoch zeigt. Manchmal will gut Ding einfach Weile haben.

Kommentare:

  1. Ein schickes Büro-Outfit, das trotzdem bequem aussieht! Und der Rockabschluss mit der Webkante gefällt mir sehr. Schade, dass du mit der Länge nicht so glücklich bist. Ich wünsch dir gutes Gelingen, falls du dich zum Ändern entschließt!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  2. Auch wenn der Stoff nervig in der Verarbeitung war, er sieht Klasse aus. Überhaupt gefällt mir deine Bürokleidung richtig gut.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar ist Dein Outfit! Sowohl der Rockschnitt als auch der Shirtschntit sind auch bei mir absolute Lieblinge. Und dann passen sie auch noch so gut zusammen! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Der Stoff sieht super aus und gibt den schlichten Schnitt was besonderes. Die Kombi steht dir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  5. Ein schönes Set; die Fransenkante am Bouclerock sieht toll aus; ich mag so etwas sehr.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Sagen wir doch: Unsere Frau für die diplomatischen Dienste ;)
    Ich kann mir vorstellen, dass der schöne Rock und der kuschelige Pullover geholfen haben, sich gut zu fühlen und auf das Wesentliche konzentrieren zu können.
    Bis zum Wochenende!
    Bele

    AntwortenLöschen
  7. Der Rock ist wirklich ein Klassiker und steht dir in allen Varianten super. Ich glaub ich muss mir die Ottobre mal leihen mit dem Schnitt. Bei wem wohl;)
    LG Karin

    AntwortenLöschen