Freitag, 21. April 2017

Blusenshirts - Linkliste und Erfahrungen

Erinnert Ihr Euch noch an meinen Post vom letzten Jahr? Ich habe damals 3 verschiedene Schnitte für Blusenshirts, Shirtblusen, Blusentops oder wie auch immer man diese unkomplizierten, luftigen Sommeroberteile auch nennt, genäht und getestet.

Bei meinem Test hatte mich die bei zwei Shirts unruhige Rückfront sehr gestört. Im Nachhinein kann ich jedoch dazu sagen, dass dies der Fotopose geschuldet war. Wenn ich meinen Arm mit dem Auslöser nicht so komisch nach hinten verdreht habe, waren da nämlich keine Falten. So weit, so gut.

Der Favorit bei Euch war das Blusenshirt aus der Fashion Style mit den kleinen Falten am Ausschnitt. Und was soll ich sagen: das ist im Praxistest komplett durchgefallen. Extremer Zuppelalarm und Einblicke bis zum Bauchnabel, nein danke.

Das Kimonotop aus der Ottobre war der kleine Überraschungssieger. Da es etwas körpernaher geschnitten ist, als die anderen Schnitte, habe ich dieses Blusenshirt häufig unter z.B. meinem Morrisblazer oder auch anderen Jacken getragen. Aber auch solo, hat es eine gute Figur gemacht.

Das Blusenshirt Frau Mia von Schnittreif habe ich auch noch ein wenig modifiziert. Ich habe den Ausschnitt wirklich nur einen cm kleiner genäht und schon konnte ich mich darin auch freier vorbeugen. Das Shirt habe ich sehr gerne und oft getragen, da es wirklich einen schönen lässigen und zeitgemäßen Style hat.

Letztes Jahr hat fast zeitgleich mit mir Elke von Ellepuls ebenfalls einen Vergleich zu vier verschiedenen Schnitten für Shirtblusen gepostet. Sie hat vier andere Schnitte unter die Lupe genommen als ich, so dass wir also auf noch mehr Erfahrungen zurückgreifen können. Ihr Post ist hier zu finden. Sie hat Belcarra von Sewaholic, das Onyx-Shirt von Paprika Patterns, das Scout-Tee von Grainline Studios und einen Burdaschnitt aus dem Heft 04/2013 genäht und darüber berichtet.

In diesem Zusammenhang bin ich dann auch noch auf einen Post von Miss Margerite gestoßen, in dem sie sich ebenfalls mit Schnitten für Shirtblusen/Blusenshirts auseinandersetzt.

Eine wahre Fundgrube für Blusenshirts aus Webstoff ist der Blog von Ännisews. Am besten Ihr seht Euch selbst mal bei ihr um. Exemplarisch möchte ich jedoch auf Ella von So!Pattern, Frau Nina von Schnittreif,  HappyMe von FinasIdeen und Frau Julie aus Webware von Schnittreif hinweisen.

Ein Klassiker wurde vor kurzem neu aufgelegt: das Sorbetto Top von Colette Patterns. Auch das Sorbetto ist ein schnell genähtes Webstoff-Shirt. Küstensocke ist meine persönliche Sorbetto-Queen. Sie hat das Shirt schon häufig genäht, so dass ich hier stellvertretend für alle eines verlinke.
Hier habe ich noch einige Ideen für Abwandlungen des Sorbetto Tops gefunden. Hat schon eine das Sorbetto nach dem neu überarbeiteten Schnitt genäht?

Gerne nehme ich in diese unvollständige Liste, weitere Links zu genähten Blusenshirt, Shirtblusen oder wie auch immer - Ihr wisst ja nun, was ich meine- auf, denn auch wenn die Temperaturen gerade ganz schön in den Keller gegangen sind: der nächste Sommer kommt bestimmt!

Edit:

Bella hat mich auf einen kostenlosen Download-Schnitt von Burda hingewiesen: das Port-Elizabeth-Top. Vielen Dank Bella!

Kommentare:

  1. vielen Dank für deinen Überblick, der mich sehr interessiert. Ich habe da auch noch ein Beispiel, das ich als Nähanfängerin sehr gern genäht habe. Es ist das Port Elizabeth-Top http://www.burdastyle.com/pattern_store/patterns/port-elizabeth-cap-sleeve-summer-top, das man gratis herunterladen kann.

    Es ist einfach zu nähen, gerade die älteren Beispiele finde ich sehr gelungen und wandelbar.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich habe den Link direkt ergänzt.
      LG Luzie

      Löschen
  2. Die Liebe, dein Post kommt für mich gerade richtig. Diese Woche habe ich das Thema für mich beendet. Ich suche nach einem schönen Schnitt für Webware, nicht zu sackig und vor allem möchte ich die Arme bewegen können. Also für breite Schultern geeignet. Ich hab einiges ausprobiert, auch auf deine Empfehlung hin Frau Mia, war aber von allem frustriert. Frau Mia ist mir zu weit geschnitten. Völlig frustriert habe ich mir vorgenommen dann doch nurnoch Belcarra zu nähen, meinen liebsten Blusenschnitt. Und dann kommst du mit diesen Vielen Ideen daher. Na gut. Alle habe ich mir angeschaut, danke dafür. Mein erste Wahl fiel auf happyMe. Ich glaube, der Schnitt erfüllt meine hohen Ansprüche. Die Falten am hinteren Ausschnitt könnten Bewegungsfreiheit versprechen. Ich gebe dem Thema also noch eine Chance, Sonst nähe ich Belcarra bis an mein Lebensende :-) ich werde berichten.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berichte bitte über Deine Erfahrungen mit HappyMe, der hat mir auch direkt gefallen.
      LG Luzie

      Löschen
  3. Oh, das ist ja eine tolle Sammlung! Blusenshirts habe ich noch überhaupt nicht genäht. Hab aber gegoogelt und das hier gefunden: http://missmargerite.blogspot.de/2015/06/phanomen-shirtbluse.html
    Ich glaube, da muss ich auch mal einsteigen... liebe Grüße von Mrs Go

    AntwortenLöschen
  4. ...merke: Beitrag erst zuende lesen, dann kommentieren. Nix für ungut. Liebe Grüße - Mrs Go

    AntwortenLöschen
  5. Dank Dir für die Verlinkung! Ich bin schon wieder am nächsten dran... ;-)
    Auf das neue Sorbetto hätte ich auch Lust. Hab das alte einmal genäht (damals aber noch aus ungeeignetem Futterstoff) und dann festgestellt, dass ich lieber bedeckte Schultern mag. Wobei es glaube ich auch irgendwo ein Ärmelteil zu Sorbetto gab... ach, ich geh mal suchen!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir für die tolle Vielfalt, die Du auf Deinem Blog bietest. Ich habe mich für diesen Post ja nur auf einige kurzärmlige Shirtblusen beschränkt, gefunden habe ich noch soviel mehr bei Dir.
      Beim neuen Sorbetto gibt es das passende Ärmelteil direkt dazu. Ich will das auch mal ausprobieren.
      LG Luzie

      Löschen
  6. Vielen Dank nochmal für die Tipps und die Links - wie du weisst liegt bei mir noch einiges an Blusenstoff und wartet auf seine Bestimmung.
    Ich habe mich beim window Shopping in ein Shirt mit in Falten gelegter Schulterpartie verliebt und werde jetzt mangels Schnittmuster aus einem normalem Blusenschnitt ein Shirt basteln. Man darf gespannt sein...
    LG C.

    AntwortenLöschen