Montag, 15. Mai 2017

Vom Laufsteg in den Kleiderschrank: Mustermix-Kleid à la Gucci

Die von Monika und Yvonne ins Leben gerufene Aktion "Vom Laufsteg in den Kleiderschrank" habe ich bisher immer sehr interessiert mitverfolgt. Da sich mein Runway-Designer-Wissen eher auf die Besucher der Front Row beschränkt (aus einer in einem Wartezimmer oder beim Friseur konsumierten Gala o.ä), habe ich Designer-Modelle für mich persönlich noch nicht in Betracht gezogen.

Am vergangenen Freitag war ich jedoch auf dem Markt in Maastricht und fand an einem Stoffstand Viskose-Polyester-Stoffe für 2,- den Meter. Der weißgrundige Stoff mit dem ornamentalen blauen Muster stach mir natürlich sofort ins Auge. Und genauso schnell kam mir die Erinnerung an ein Gucci-inspiriertes Mustermix-Kleid aus einer der letzten Fashion-Style Ausgaben.


Zu mir passt das zweite Modell definitiv besser. Ich habe hier an Raven aus der LMV als Basis gedacht.  Gerne ausprobieren würde ich, den Ärmel auf Kurzarmlänge zu kürzen und einen nicht zu üppigen Volant anzusetzen. Eine Saumblende soll mein Kleid auf jeden Fall bekommen, ob glatt oder etwas angekräuselt weiß ich noch nicht. Und anstelle des schalartigen Bindebandes würde ich liebe eine Schleife an das Ende des V-Ausschnittes setzen. Kleinere Schleifen mit langen Bindebändern habe ich bei Gucci häufig gesehen.
Sorry, ich kann nicht zeichnen. So in der Art könnte ich mir das Kleid vorstellen. Ob ich die Schleife wirklich haben möchte, kann ich später entscheiden. So auf der Zeichnung kommt mir das zu süßlich rüber. Und ob die zwei Stoffe tatsächlich zu einem Mustermix taugen? Zur Zeit bin ich da noch sehr unsicher, aber mutig genug, mal was Neues zu probieren. Für Eure Meinungen und Ideen bin ich sehr dankbar.

Bei Yvonne treffen sich ab heute alle für die 3. Runde der Laufstegnäherei.

Mittwoch, 3. Mai 2017

Blumen zum MeMadeMittwoch


Wenn ich schon Fotos für den mmmay17 mache, kann ich ja eigentlich auch beim MeMadeMittwoch mitmachen. Extra zum heutigen Blumen-Motto habe ich meinen Schrank durchforstet und das ist exakt das einzige Kleidungsstück mit Blumen, mal abgesehen von dem ein oder anderen Sommerkleid.

 Das Blusenshirt nach einem Burdaschnitt habe ich schon vor letztes Jahr bei der Brot&Butter Aktion genäht. Es ist kein Lieblingsstück, kommt aber immer wieder zum Einsatz. Bei der Hose handelt es sich um eine meiner Ginger-Jeans.
 Die Ärmel und das breite Bündchen (was man gar nicht so richtig erkennen kann) sind aus Viskosejersey, Vorder- und Rückenteil aus Viskose-Webware.
Für den diesjährigen mmay habe ich mir (schon wieder) vorgenommen, auch mal mehr Accessoires einzubauen. Heute habe ich ein paar Ohrringe an, die ich bei einem Kunstglaser in Volterra in Italien gekauft habe. Leuchten die nicht toll?